bremgarten_headerbild.jpg

Areal Bremgarten

Neubau für Jeld-Wen fertiggestellt

Im Jahr 2015 fand der Spatenstich für den Neubau von Jeld-Wen Schweiz auf dem 21’000 m² grossen Areal in Bremgarten (AG) statt. Im Berichtsjahr wurde mit der zweiten Etappe das Projekt komplett fertiggestellt und von der langjährigen HIAG Mieterin bezogen.

Jeld-Wen Schweiz zählt zu den langjährigen industriellen Mietern von HIAG und ist führend in der Herstellung von hochwertigen Aussen- und Funktionstüren. 2015 verlängerte das Unternehmen den Mietvertrag um zwölf Jahre und bekannte sich damit zum Traditionsstandort. Dies war zugleich der Startschuss für die Realisierung des Neubaus, der ein Verwaltungsgebäude sowie Hallen für Logistik und Produktion umfasst. Durch das spezifisch auf die Anforderungen der Mieterin ausgerichtete Projekt konnten Kapazitäten für 150 Personen geschaffen werden. Zudem sind nun die Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum von Jeld-Wen am Standort gegeben, insbesondere entstanden neue Möglichkeiten für den Bereich Verkauf und Vertrieb.

Rund zwei Jahre nach dem Spatenstich konnten die Jeld-Wen-Mitarbeiter den Betrieb in den neuen Räumlichkeiten vollumfänglich aufnehmen. Die Bauarbeiten brachten die Herausforderung mit sich, den Betrieb während der Bauzeit uneingeschränkt aufrechtzuerhalten. Dies sei gelungen, meint Lukas Fehr, der bei HIAG für den Standort verantwortlich ist: «Das Zusammenspiel zwischen Bauleitung, Nutzer und Eigentümer hat hervorragend funktioniert: Alle Konfliktpotenziale wurden frühzeitig erkannt und im gegenseitigen Dialog laufend beseitigt.» Die effiziente Vorgehensweise ermöglichte für die erste Etappe zudem eine kurze Bauzeit von neun Monaten. Durch die bewusste Auswahl hochwertiger Materialien wie bei der Holzbauweise der Hallen konnte eine besondere Arbeitsatmosphäre geschaffen werden, die zur Motivation und Zufriedenheit der Angestellten wesentlich beiträgt. Der repräsentative Neubau fügt sich zudem ideal in den Gesamtauftritt der seit 2017 börsenkotierten Jeld-Wen Holding Inc., zu der Jeld-Wen Schweiz gehört und widerspiegelt die professionelle Haltung und den hohen Anspruch des Unternehmens an Qualität. Der Einschätzung von Lukas Fehr nach bestünde künftig auch das Potenzial, mit einer dritten Etappe den Standort weiterzuentwickeln.

Bremgarten.svg
switzerland-without-lakes.svg
Arealfläche:
21’000 m²
Gewerbeflächen:
4’900 m²
Projektstatus:
  • Akquisition
  • Planung
  • Realisierung
  • Bezug
Zuständiger Arealentwickler:
Lukas Fehr
Nachhaltigkeit:
  • Nutzung der Abwärme durch Verbrennen der Holzabfälle
  • Thermisch aktivierte Bauteile im Bürobereich (TABS in Holz-Beton-Verbundweise)
  • Bewusste Auswahl hochwertiger und nachhaltiger Materialien zur Steigerung der Arbeitsraumqualität